Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Arbeitsstelle Deutsch als Zweitsprache

Das Modul Deutsch als Zweitsprache ist fester Bestandteil der Lehrerausbildung an der TU Dortmund. Weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Arbeitsstelle Deutsch als Zweitsprache


Wissenschaftliche Leitung:

DaZ-Modul:

DaZ-Weiterbildung:

Lehrende (DaZ-Modul):

Lehrende (DaZ-Weiterbildung):

Temporär Lehrende (DaZ Modul/DaZ-Weiterbildung):

  • Ahmad, Osama, Dr. phil.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Bayrak, Cana, M.Ed.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Böddeker, Judith, Dipl.-Fremdsprachenlehrerin; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Düring, Daniel, Dr. phil.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Ekinci-Kocks, Yüksel, Prof. Dr.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Güneşli, Habib, M.Ed.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Spiekermann, Wienke; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Stuberg, Jana, M.A.; Sprachwissenschaft und -didaktik
  • Westerhoff, Eric, M.Ed.; Sprachwissenschaft und -didaktik

Wiss. / Stud. Hilfskräfte:

  • Frenck, Luisa, B.A.
  • Ilmi, Cansu, B.A.
  • Körner, Jens
  • Palm, Lisa-Marie
  • Westermann, Verena 

Ehemalige:

Lehrveranstaltungen und Studienleistungen


  • Bei der Wahl der Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls ist unbedingt darauf zu achten, dass Studierende der Germanistik nur in Veranstaltungen für Germanisten (B1 - B3) eine Studienleistung erbringen können, und Studierende anderer Fächer nur in den Veranstaltungen für Nicht-Germanisten (A1 - A3). In welchen Veranstaltungen Studienleistungen erbracht werden müssen, kann dem Modulhandbuch DaZ-Modul entnommen werden.
  • Der Anmeldezeitraum und das Anmeldeprozedere für die Lehrveranstaltungen werden auf den Seiten von DoKoLL mitgeteilt.
  • Wer den 1. Termin eines Seminars ohne Entschuldigung versäumt, verliert seinen Platz. Die Entschuldigung (formlos per Mail) muss spätestens 2 Tage nach der 1. Sitzung erfolgen, da der Platz danach als frei für Nachrücker gemeldet wird.
  • Ein nachträglicher Einstieg in die Seminare ist nur bis zum Ende der jeweils 3. Vorlesungswoche möglich (sofern noch freie Plätze vorhanden sind). Dies gilt auch für den Wechsel zwischen den Veranstaltungen.
  • Einmal im Rahmen des DaZ-Moduls erbrachte und in BOSS eingetragene Studienleistungen verfallen nicht.
  • Worin die Studienleistung in einer DaZ-Lehrveranstaltung jeweils besteht, wird spätestens von den jeweiligen Dozenten in den Lehrveranstaltungen mitgeteilt.
  • alls Sie Ihre Studienleistung am Ende der Vorlesungszeit nicht in BOSS finden können, liegt das daran, dass die Verbuchung der Studienleistungen in zwei Schritten erfolgt:
    • (1) Die Dozenten verbuchen am Ende der Vorlesungszeit die erbrachten Studienleistungen zunächst in LSF. Dort finden Sie den Eintrag "TE" für "teilgenommen", wenn die Studienleistung von Ihnen erbracht und vom Dozenten in LSF verbucht worden ist.
    • (2) Anschließend werden die verbuchten Studienleistungen von dort aus ins BOSS-System importiert. Das bewerkstelligt das ITMC-BOSS-Team. Der BOSS-Import geschieht (im DaZ-Modul) rechtzeitig vor Beginn der Anmeldefrist zur Modulprüfung. Dort finden Sie dann den Eintrag "BE" für "bestanden".
    • Das bedeutet für Sie: Prüfen Sie bitte zuerst in LSF, ob die Studienleistung korrekt verbucht wurde. Es kann sein, dass der BOSS-Import noch ansteht. Bei Problemen mit der Verbuchung der Studienleistungen melden Sie sich bitte möglichst frühzeitig bei den jeweiligen Dozenten.

Modulabschlussprüfungen


Allgemeine Hinweise

  • Die Modulabschlussklausuren finden in der Regel Anfang bis Ende März im WiSe bzw. Anfang bis Mitte September im SoSe statt. Die Anmeldefrist beginnt jeweils 4 bis 6 Wochen vor der Klausur und endet 2 Wochen vor der Klausur.
  • Über die aktuellen Termine informiert jeweils ein 1. Informationsschreiben, das spätestens Mitte Februar bzw. Mitte Juli auf dieser Seite veröffentlicht wird. In einem 2. Informationsschreiben, das ebenfalls auf dieser Seite veröffentlicht wird, werden dann ca. 1 Woche vor den Klausuren die genauen Klausurorte mitgeteilt.
  • Voraussetzung für die Anmeldung zur Modulprüfung ist, dass Sie die Pflicht- bzw. Wahlpflichtveranstaltungen im Rahmen des DaZ-Moduls erfolgreich mit Studienleistung abgeschlossen haben (je nach Studiengang: Vorlesung "Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache" + Seminar "Sprachliches und fachliches Lernen/Förderung von sprachlichem und fachlichem Lernen im Fach Deutsch und anderen Fächern" und/oder Seminar "Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht"). Im Modulhandbuch steht unter Teilnahmevoraussetzung für Studierende, die Germanistik studieren, dass sie BS 1 (BS 2 bei HRGe) und BL 1 abgeschlossen haben sollen: Hiermit ist die Voraussetzung für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls gemeint. Wenn Sie bereits an den Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls teilgenommen haben, wird dies nicht erneut bei der Anmeldung zur Modulprüfung geprüft.
  • Die Anmeldung zur Modulprüfung erfolgt über BOSS. Bitte unbedingt die Hinweise im jeweiligen 1. Informationsschreiben beachten! - Bei der Anmeldung wird in BOSS überprüft, ob die Voraussetzungen für die Modulprüfung erfüllt sind (Studienleistungen in der Vorlesung und in dem bzw. den Seminaren).
  • Anmeldezeitraum: Nachmeldungen oder sonstige Sonderfälle können nach Ende der Anmeldefrist nicht mehr berücksichtigt werden! Probleme daher ggf. wie im jeweiligen 1. Informationsschreiben beschrieben innerhalb der Anmeldefrist melden.
  • Studiengangswechsler: Sie können sich in BOSS grundsätzlich nur für diejenige Prüfung anmelden, die zu Ihrem Studiengang und zu Ihren Studienfächern zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung passt. Studiengangswechsler beachten daher bitte unten die Hinweise zum Studiengangswechsel.
  • Gegenstand der Klausur: die im Modulhandbuch beschriebenen Inhalte der jeweils besuchten Lehrveranstaltungen. D.h.:
    • Für HRGe-Studierende sind die Inhalte aller 3 Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls Gegenstand der Prüfung; für alle anderen Studierenden sind die Inhalte der Vorlesung und des von Ihnen gewählten Seminars Gegenstand der Prüfung. Dabei spielt es keine Rolle, in welchem Semester Sie diese Lehrveranstaltungen besucht haben.
    • Zu den Inhalten der Lehrveranstaltungen gehören auch die Texte, die dort explizit oder implizit – z.B. in den Dozentenvorträgen – verwendet wurden. Zu jeder Klausur sind daher die zentralen klausurrelevanten Texte in einem Literaturverzeichnis zusammengestellt worden.
  • Klausurrelevante Literatur:
    • Die klausurrelevante Literatur zum Seminar "Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht" ist seit dem SoSe 2013 unverändert und wird ausschließlich in den jeweiligen Seminaren zur Verfügung gestellt.
    • Zur Vorlesung und zum Seminar "Sprachliches und fachliches Lernen" werden auf dieser Seite für die jeweils aktuellen Prüfungen Listen mit klausurrelevanter Literatur veröffentlicht. Diese Listen werden regelmäßig überarbeitet. Nach Abschluss der Überarbeitung wird für die Klausurteilnehmer ein Moodle-Arbeitsraum eingerichtet. Wie sich Klausurteilnehmer dort anmelden können, wird in dem Abschnitt zu dem jeweiligen Prüfungstermin veröffentlicht.
  • Studierende, die eine Prüfung nicht bestanden haben, können diese Prüfung bis zu zweimal wiederholen (§ 14 der Prüfungsordnung für die Lehrerbildung nach LABG 2009 Bachelor).

Modulabschlussprüfung (Klausur) im Wintersemester 2019/2020


  • Termin: wird noch bekannt gegeben!
  • Anmeldezeitraum: wird noch bekannt gegeben!
  • Hinweise zur Prüfungsvorbereitung: In der Klausur müssen sowohl Wissensaufgaben als auch Transferaufgaben gelöst werden. Sie enthält sowohl Auswahlaufgaben als auch offene Aufgaben. Weitere Hinweise in den Lektürelisten sowie im Abschnitt "Allgemeine Hinweise (zu den Modulabschlussprüfungen)" (s.o.).
    Lektürelisten zur Vorlesung "Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache" (A1/B1) und zum Seminar "Sprachliches und fachliches Lernen" (A3/B3):
    Bitte beachten Sie, dass ein Teil der Texte aus der Lektüreliste (Texte aus dem Handbuch "Deutsch als Zweitsprache" von Hoffmann/Kameyama/Riedel/Sahiner/ Wulff) nach der Veröffentlichung nicht (mehr) in Form von PDF-Dateien zur Verfügung gestellt werden kann. Das Handbuch ist in der UB verfügbar; Sie finden es auch bei UniBuch auf dem Campus.
    A1+A3: Nicht-Germanisten
    B1+B3: Germanisten
    Zu den o.g. Lektürelisten wird es einen Moodle-Arbeitsraum "DaZ Modulprüfung - Klausur WiSe 2019" geben. Für die Einschreibung in den Moodle-Arbeitsraum nutzen Sie bitte den über die Lehrveranstaltungen bekanntgegebenen Einschreibeschlüssel.
    Die klausurrelevante Literatur zum Seminar "Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht" (A2/B2) wird ausschließlich in den jeweiligen Seminaren zur Verfügung gestellt.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2020


Übersicht zur Modulstruktur


Das DaZ-Modul ist ein Pflichtmodul für alle Lehramtsstudierende unabhängig von der Fächerwahl und der Schulform. Eine verpflichtende DaZ-Ausbildung wurde in NRW mit dem Lehrerausbildungsgesetz von 2009 (LABG 2009) für alle Lehramtsstudierende beschlossen und im WiSe 2011/2012 auch an der TU Dortmund eingeführt. Laut Studienverlaufsempfehlung (Gr, HRGe, GyGe, BK, Son) ist das DaZ-Modul für das 4./5. BA-Studiensemester vorgesehen; eine Teilnahme an Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls in einem früheren Semester ist möglich. Seit dem SoSe 2013 werden alle Lehrveranstaltungstypen im Semestertakt (Vorlesungen und Seminare) angeboten. Für die Teilnahme an den/am Seminar(en) ist eine vorausgegangene Teilnahme an der Vorlesung inhaltlich sinnvoll; es wird daher dringend empfohlen, zuerst die Vorlesung zu absolvieren und sich dann erst zu den Seminaren anzumelden. In allen Lehrveranstaltungen des DaZ-Moduls sind Studienleistungen zu erbringen. Die Anmeldung zur Modul(abschluss)prüfung (Klausur) ist erst möglich, wenn in allen Pflicht-/Wahlpflichtveranstaltungen die erforderlichen Studienleistungen erbracht worden sind. Bitte beachten Sie, dass es jeweils ein Modul für Studierende, die Germanistik studieren = Modul B, und eins für Studierende, die NICHT Germanistik studieren = Modul A, gibt und dass in den dazu angebotenen Lehrveranstaltungen entsprechend unterschiedliches Vorwissen vorausgesetzt wird.

DaZ-Modul - Lehramt HRGe


Zu beachten ist, dass für das Lehramt HRGe beide Seminartypen (Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht UND Sprachliches und fachlichen Lernen im Fach Deutsch und anderen Fächern) verpflichtend sind.

Lehrveranstaltungstyp Leistungspunkte (LP)

Semesterwochenstunden (SWS)

A1/B1 "Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache Vorlesung 2 2
A2/B2 "Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht" Seminar 2 2
A3/B3 "Förderung von sprachlichem und fachlichem Lernen
im Fach Deutsch und anderen Fächern"
Seminar 2 2
Modulprüfung (Klausur) 3

DaZ-Modul - Lehramt Gr, GyGe, BK, Son


Für das Lehramt Gr, GyGe, BK, Son kann eines der beiden Seminare alternativ gewählt werden.

Lehrveranstaltungstyp Leistungspunkte (LP) Semesterwochenstunden (SWS)
A1/B1 "Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache" Vorlesung 2 2
A2/B2 "Literatur und Medien im interkulturellen Unterricht"
ODER:
A3/B3 "Förderung von sprachlichem und fachlichem Lernen
im Fach Deutsch und anderen Fächern"
Seminar 2 2
Modulprüfung (Klausur) 2

Anerkennung von anderweitig erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen


Wer Studien- oder Prüfungsleistungen im Bereich DaZ an anderen Universitäten erbracht hat, die äquivalent zu den Studien- und Prüfungsleistungen im Dortmunder DaZ-Modul sind, kann diese hier anerkennen lassen. Wenden Sie sich dazu bitte an .

Ein Formular, mit dem Sie die Anerkennung erbrachter Studien- und Prüfungsleistungen beantragen können, finden Sie auf der Seite der Prüfungsverwaltung unter: Link folgt.

Hinweise für Studiengangswechsler finden Sie in diesem Merkblatt (Stand 08.01.2016)

Links


Downloads


Modulhandbuch DaZ-Modul
Fachspezifische Bestimmungen DaZ-Modul
Prüfungsordnung für die Lehrerbildung nach LABG2009 (Bachelor)
Entwicklungsstand und Qualität der Lehrerausbildung Bericht für den Landtag 2013

Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen

Merkblatt für Studiengangswechsler