Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr. phil. Shinichi Kameyama – Akademischer Oberrat – Koordination DaZ-Modul

Dr. phil. Shinichi Kameyama – Akademischer Oberrat – Koordination DaZ-Modul Foto von Dr. phil. Shinichi Kameyama

Telefon
(+49)176 27901136

Videochat-Links 

Persönlicher Meetingraum (Zoom)

Persönlicher Meetingraum (Webex)

Sprechzeiten

Melden Sie sich bitte per Mail vorab bei mir und nennen Sie mir Ihr Anliegen. Die Sprechstunde findet wahlweise telefonisch (s.o.) oder als Videochat (Zoom, Webex) statt.

… im SoSe 2021

  • jeweils mittwochs, 11-13 Uhr (ab 21.04.2021)

Tätigkeitsbereich

Arbeitsstelle Deutsch als Zweitsprache, DaZ-Modul

Adresse

Erich-Brost-Institut
Otto-Hahn-Straße 2
44227 Dortmund

Wissenschaftliches Profil

Forschungsschwerpunkte

  • Wissensvermittlung in Schulbuchtexten
  • Transkriptbasierte Unterrichtsanalyse
  • Diskurs- und Textanalyse, Pragmatik
  • Sprachvergleich Deutsch – Japanisch
  • Deutsch als Zweit- und Fremdsprache

Publikationen

A.  Monographie

  • Kameyama, S. (2004) Verständnissicherndes Handeln. Zur reparativen Bearbeitung von Rezeptionsdefiziten in deutschen und japanischen Diskursen. Münster u.a.: Waxmann (zugl. Dissertationsschrift Universität Hamburg, 2002)

B.  Herausgeberschaften

  • Hoffmann, L.; Kameyama, S.; Riedel, Monika; Sahiner, P. & Wulff, N. (Hg.)(2017) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt
  • Redder, A.; Ogawa, A. & Kameyama, S. (Hg.)(2012) Unpersönliche Konstruktionen und verwandte Phänomene: kontrastive Studien zum Deutschen und Japanischen aus funktional-typologischer Sicht. München: iudicium
  • Kameyama, S. & Meyer, B. (Hg.)(2007) Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz. forum Angewandte Linguistik. Frankfurt am Main u.a.: Lang

C.  Artikel

  • Kameyama, S. & Sotkov, M. (eingereicht) Textarbeit mit neu zugewanderten Schülerinnen und Schülern – am Beispiel einer Biologiestunde. In: Bayrak, C.; Frank, A.; Heintges, J. & Sotkov, M. (Hg.) Von Anapher bis Zweitsprache – Facetten kommunikativer Welten. Dortmund: Universität Dortmund
  • Kameyama, S. (eingereicht) Wissensvermittlung im Schulbuchtext. In: Hohenstein, C. & Hornung, A. (Hg.) Sprache und Sprachen in Institutionen und mehrsprachigen Gesellschaften. Münster: Waxmann
  • Kameyama, S. & Redder, A. (2020) Strukturausbau im Deutschen und Japanischen. In: Miyashita, H.; Fujinawa, Y. & Tanaka, S. (Hg.) Form, Struktur und Bedeutung. Tübingen: Stauffenburg. 289-315
  • Kameyama, S. (2017) Transkriptanalysen und Überlegungen zum sprachsensiblen Unterricht. In: Krause, A.; Lehmann, G.; Thielmann, W. & Trautmann, C. (Hg.) Form und Funktion. Festschrift für Angelika Redder zum 65. Geburtstag. Tübingen: Stauffenburg. 609-623
  • Kameyama, S. (2017) Sprachentwicklung im Schulalter, mehrsprachig. In: Ekinci, Y.; Montanari, E. & Selmani, L. (Hg.) Grammatik und Variation. Festschrift für Ludger Hoffmann zum 65. Geburtstag. Heidelberg: Synchron. 349-356
  • Kameyama, S. (2017) Japanisch. In: Hoffmann, L.; Kameyama, S.; Riedel, M.; Şahiner, P. & Wulff, N. (Hg.) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt. 177-196
  • Kameyama, S. (2017) Sprachentwicklung im Schulalter. In: Hoffmann, L.; Kameyama, S.; Riedel, M.; Şahiner, P. & Wulff, N.  (Hg.) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt. 268-295
  • Kameyama, S. & Özdil, E. (2017) Mehrsprachigkeit. In: Hoffmann, L.; Kameyama, S.; Riedel, M.; Şahiner, P. & Wulff, N.  (Hg.) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt. 71-90
  • Redder, A.; Ogawa, A. & Kameyama, S. (2012) “Unpersönliche Konstruktionen” – Einleitung in kategorielle Schnittstellen. In: Redder, A.;Ogawa, A. & Kameyama, S. (Hg.) "Unpersönliche Konstruktionen". Prädikationsformen funktional und sprachübergreifend betrachtet. München: iudicium. 7-10
  • Kameyama, S. (2012) Unpersönliche Konstruktionen in deutschen und japanischen populärwissenschaftlichen Zeitungstexten. In: Redder, A.; Ogawa, A. & Kameyama, S. (Hg.) "Unpersönliche Konstruktionen". Prädikationsformen funktional und sprachübergreifend betrachtet. München: iudicium. 64-78
  • Hohenstein, C. & Kameyama, S. (2010) Kontrastive Analyse Japanisch-Deutsch. In: Krumm, H.-J. / Fandrych, C. / Hufeisen, B. / Riemer, C. (Hg.) HSK Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Berlin u.a.: de Gruyter. 593-602
  • Kameyama, S. (2007) Person(al)deixis, Objektdeixis. In: Hoffmann, L. (Hg.) Deutsche Wortarten. Berlin u.a.: de Gruyter. 577-600
  • Meyer, B. & Kameyama, S. (2007) Mehrsprachigkeit am Arbeitsplatz – Forschungsansätze und Desiderate aus Sicht einer empirisch-angewandten Linguistik. In: Kameyama, S. & Meyer, B. (Hg.) Mehrsprachigkeit am Arbeits­platz. forum Angewandte Linguistik. Frankfurt am Main u.a.: Lang. 7-24
  • Kameyama, S. (2006) Verständnissicherung in Diskursen zwischen Muttersprachlern und Nichtmuttersprachlern. In: Ehlich, K. & Hornung, A. (Hg.) Praxen der Mehrsprachigkeit. Münster u.a.: Waxmann. 129-153
  • Hohenstein, C. & Kameyama, S. (2004) Japanische und deutsche Expertendiskurse in ein- und mehrsprachigen Konstellationen. In: Neue Beiträge zur Germanistik. 2004/3, 5. 213-218
  • Kameyama, S. (2004) Modal Expressions in Japanese and German Planning Discourse. In: House, J. & Rehbein, J. (eds.)(2004) Multilingual Communication. Amsterdam u.a.:Benjamins. 281-302
  • Rehbein, J. & Kameyama, S. (2004) Pragmatik. [Art. 69]. In: Ammon, U.; Dittmar, N.; Mattheier, K.J. & Trudgill, P. (eds.)(2004) Sociolinguistics / Soziolinguistik. HSK3.1. Berlin, New York: de Gruyter. 556-588
  • Hohenstein, C. & Kameyama, S. (2000) Zur kontrastiven Analyse von sprachlichen Ausdrucksmitteln in Expertendiskursen. Am Beispiel japanischer und deutscher Vortrags- und Planungsdiskurse. In: Meyer, B. & Toufexis, N. (Hg.) Arbeiten zur Mehrsprachigkeit (AzM) 11. Hamburg: Universität Hamburg, SFB 538 Mehrsprachigkeit. 26-44
  • Kameyama, S. (1999) 談話研究のツールとしての転記エディターと談話データベース, [Transkriptionseditor und Diskursdatenbank als Werkzeuge der Diskursforschung]. In: Japanese Linguistics 5. 129-142
  • Kameyama, S. (1999) Wiederholen. In: Bührig, K. & Matras, Y. (Hg.) Sprachtheorie und sprachliches Handeln. Festschrift für Jochen Rehbein. Tübingen: Stauffenburg. 187-202
  • Kameyama, S. & Malek, I. (1994) Transkriptionen authentischer und simulierter Terminabsprachen. Verbmobil Report 27. Hamburg: Universität Hamburg
  • Kameyama, S. & Malek, I. (1993) Konstellation und Szenario von Terminabsprachen. Verbmobil Report 23. Hamburg: Universität Hamburg

Lebenslauf

  • 2020 –  Akademischer Oberrat an der Fakultät 15 Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund
  • 2019 – 2020  Akademischer Rat an der Fakultät 15 Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund
  • 2013 – 2018  Akademischer Rat auf Zeit an der Fakultät 15 Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund
  • 2012 – 2013  Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät 15 Kulturwissenschaften der Technischen Universität Dortmund
  • 2012 (SoSe)  Professurvertretung: Germanistische Sprachwissenschaft am Institut für Germanistik und Kommunikation der Technischen Universität Chemnitz
  • 2011 (WiSe)  Lehrbeauftragter am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Technischen Universität Dortmund
  • 2004 – 2011  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik I (IfG I) der Universität Hamburg, Lehre im Bereich "Linguistik des Deutschen" und "DaF/DaZ", Studienfachberater
  • 2009  Gastdozent an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW, CAS Interkulturelle Kommunikation)
  • 2008 (SoSe)  Professurvertretung: Sprachwissenschaft/Sprachdidaktik am Institut für Germanistik der Universität Kassel
  • 2002 Promotion an der Universität Hamburg zum Thema: "Verständnissicherndes Handeln – Zur reparativen Bearbeitung von Rezeptionsdefiziten in deutschen und japanischen Diskursen" (DaF/JaF)
  • 1999 – 2004  Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG–Sonderforschungsbereich 538 Mehrsprachigkeit, Projekt "Japanische und deutsche Expertendiskurse" an der Universität Hamburg
  • 1998 – 1999  Gastwissenschaftler / Visiting Fellow (招聘研究員) am National Institute for Japanese Language (国立国語研究所) in Tokyo
  • 1997 – 1998  Elternjahr mit Tochter Sara
  • 1993 – 1996  Wissenschaftlicher Mitarbeiter im BMBF–Verbundprojekt VERBMOBIL, Projekt "Szenarioentwicklung/Kommunikationsfeld" an der Universität Hamburg
  • 1992  Magister in Germanistik, Sprachlehrforschung (mit Schwerpunkt DaF) und Allgemeinen Sprachwissenschaft an der Universität Hamburg

Nebeninhalt

Aktuelle Ankündigungen

  • 25.09.20: Bitte beachten Sie, dass das Erich-Brost-Institut aus Gründen des Infektionsschutzes vorerst geschlossen bleibt und dass wir regulär noch im Homeoffice arbeiten. Senden Sie mir daher bitte Unterlagen möglichst eingescannt in digitaler Form als Mailanhang (NICHT per Post).