Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr.in phil. Pembe Şahiner – Akademische Rätin a.Z.

Dr.in phil. Pembe Şahiner – Akademische Rätin a.Z.

Telefon
(+49)231 755-6996

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsfelder

  • Diversitätslinguistik/Sprachkontaktforschung
  • Kontakt-Türkisch
  • language contact in Cappadocian Greek
  • Pontic in the Black Sea Region

  • Sprachentwicklungsforschung
  • Sprachentwicklung und Schriftspracherwerb bulgarisch-türkischer und rumänischer Schüler/innen in der Sekundarstufe I (aktuell: Spracherwerbsstudie II)

  • Migrations- und Bildungsforschung
  • Selektionsmodelle im Bildungssystem/institutionalisierte Diskriminierung
  • Forschungsethik und Menschenbildkonstruktionen/Subjektmodelle in der DaZ-Forschung (aktuell: Habilitationsprojekt)

  • Deutsch-Didaktik im DaZ-Kontext
  • Unterrichtsdidaktik und -entwicklung
  • (Sprach)Biographieforschung
  • Sprachportrait und -biographie
  • Der deutsch-türkische Film in der BRD

  • Herkunftssprachenunterricht Türkisch
  • Vermittlung des Türkischen als Herkunfts- und Fremdsprache

  • Schriftspracherwerb, Sprachbewusstheit und Mehrsprachigkeit
  • Schriftspracherwerb von Grundschüler/innen ohne Migrationserfahrungen


Akademischer Werdegang

  • 1997-2004: Studium an der Universität Duisburg-Essen, Lehramt SI/II Deutsch, Englisch, Türkisch (1. Staatsexamen 06/2004)
  • 1999: Sprachassistenz an der Hall Garth Comprehensive School, Middlesborough/Großbritannien
  • WS 2001: Auslandsstudium über das Erasmus Exchange Programme, „English Literature and Linguistics“ an der University of Sunderland/Großbritannien
  • 2000-2002: Tutorin, Anglistik an der Universität Duisburg-Essen, Einführungsveranstaltungen Linguistik und Literaturwissenschaften
  • 2000-2006: Erteilen von Förderunterricht an der Universität Duisburg-Essen, Deutsch und Englisch Kl. 6-13, Leitung: Dr. Claudia Benholz
  • 2006-2007: Lehramtsreferendarin an der Gesamtschule Bockmühle, Essen-Altendorf
  • 2007-2008: pädagogische Mitarbeiterin, IFAK e.V. Bochum, Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe
  • WS 2007: Studium/Zertifikat „Deutsch als Zweitsprache/Interkulturelle Pädagogik“
  • seit 2009 Doktorandin der Germanistik/Deutsch als Zweitsprache: Schriftspracherwerb bilingual deutsch-türkischer Grundschulkinder
  • 07.2009-04.2012: Projektmitarbeiterin „Entwicklung eines Testverfahrens zur Erhebung des Förderbedarfs von Migrantenkindern in Sachfächern“ (Dortmunder Modell) und Projektdokumentation
  • 09.2009 – 06.2011: Hospitation / Teamteaching im Rahmen des Dissertationsprojektes an der Bodelschwingh-Grundschule in Essen
  • 08.2012-06.2013: Projektmitarbeiterin "Mathematik und Mehrsprachigkeit" (Leitung: Dr. Erkan Özdil, Prof.Dr. Susanne Prediger)
  • seit 03.2013: Lehrkraft für besondere Aufgaben im DaZ-Modul "fachliches und sprachliches Lernen im Fach Deutsch und in anderen Fächern"
  • 01.07.16: Promotion, "Entwicklung der Vokalschreibung bei bilingual deutsch-türkischen Grundschüler/innen: eine Fallstudie" (Note: magna cum laude)
  • 04.2018: Publikation der Dissertation "Entwicklung der Vokalschreibung bei bilingual deutsch-türkischen Grundschüler/innen", Erich Schmidt Verlag, Berlin
  • seit 09.2018 Sprachförderlehrerin an der Gesamtschule Bockmühle, Essen (Studie II)
  • seit 10.2018 Akademische Rätin auf Zeit im DaZ Modul, Schwerpunkt "sprachliches Handeln im Sachfach"
  • 03.07.2019 Tagungsorganisation, Fachtagung "Die Wirklichkeit ist mehrsprachig" im DKH, Dortmund
  • seit 03.2021 Gastmitglied des Institutsvorstandes für Sprache, Literatur und Kultur für das DaZ-Modul
Adresse

Erich-Brost-Institut
Otto-Hahn-Straße 2
44227 Dortmund

Raum Bitte nehmen Sie vor Ort über die Sprechsäule/Sprechanlage Kontakt mit mir auf: +6 und 6966

Publikationen
2006 Auswirkungen des Sprachkontakts am Beispiel der Sprachkontaktverhältnisse Skandinavisch-Englisch und Türkisch-Griechisch (Staatsarbeit) (unv. Manuskript)
2011(a) Phonologische Bewusstheit im Bereich Silben bei bilingual deutsch-türkischen Schüler/innen in der Grundschule. In: Hoffmann, L./ Ekinci -Kocks, Y. (Hrsg.) Sprachdidaktik in mehrsprachigen Lerngruppen. Vermittlungspraxis Deutsch als Zweitsprache. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 107-121.
2011(b) Rezension Benim Güzel Alfabem [Mein schönes Alphabet] Bochum 1981: Türkische Fibel. Bearb. von Incilâ Özhan. In: Lesen Lernen...Mehrsprachig! Fibeln und Lesebücher aus Europa und Amerika. Katalog zur Ausstellung im Rahmen der Tagung „Mehrspachigkeit und Schulbuch“ 22.-24.09.2011 in Brixen/Bressanone. Reading Primers Special Interest Group. Bonn/Essen: Selbstverlag, 50-51.
2012 Phasen und Besonderheiten des Schriftspracherwerbs bei bilingual deutsch-türkischen Grundschulkindern. In: Grießhaber, W./Kalkavan, Z. (Hrsg.) Orthographie- und Schriftspracherwerb bei mehrsprachigen Kindern. Freiburg im Breisgau: Fillibach Verlag, 233-252.
2013 Neumann, U./Ralle, B./Seipp, B./Sahiner, P./Winters-Ohle, E. (Hrsg.) Das Dortmunder Modell. Förderunterricht der Stiftung Mercator (unv. Manuskript)
2017(a) Mehrsprachigkeit und Schrifterwerb. In: Hoffmann, L./Kameyama, S./Riedel, M./Sahiner, P./Wulff, N. (Hrsg.) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 328-338.
2017(b) Sprachbiographien. In: Hoffmann, L./Kameyama, S./Riedel, M./Sahiner, P./Wulff, N. (Hrsg.) Deutsch als Zweitsprache. Ein Handbuch für die Lehrerausbildung. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 297-306.
2017(c) Morpho-syntaktische Fähigkeiten bilingualer Zweitklässler/innen am Beispiel des Tempusgebrauchs in der Erstsprache Türkisch. In: Ekinci, Y./Montanari, E./Selmani, L. (Hrsg.) Grammatik und Variation. Festschrift für Ludger Hoffmann zum 65. Geburtstag. Heidelberg: Synchron Verlag, 369-373.
2018 Entwicklung der Vokalschreibung bei bilingual deutsch-türkischen Grundschüler/innen: eine Fallstudie. Berlin: Erich Schmidt Verlag
2020 Zur Rolle und Funktion der Sprache im Film "Solino" (2002) von Fatih Akin. In: Bayrak, D./Dinc, E./Ekinci, Y./Reininghaus, S. (Hrsg.) Der deutsch-türkische Film. Neue
kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bielefeld: transcript Verlag, S. 265-286.
(i.V.) Ekinci, Yüksel/Sahiner, Pembe (Hrsg.) Sprach- und Resilenzförderung von Kindern und Jugendlichen durch multiprofessionelle Teams in Krisensituationen. Eine interdisziplinäre Annäherung.
(i.V.) Entwicklung der Silbenhierarchisierung bei rumänischen Sprachförderschüler/innen in der Sekundarstufe I: eine Fallstudie (Studie II)
(i.V.) Forschungsethik und Konstruktion von Menschenbildern in der DaZ-Forschung (Habilitationsschrift)
(i.V.) Wer hat keinen "Migrationshintergrund"? Subjektmodelle im DaZ-Diskurs. In: Ekinci, Y./Hoffmann, L. (Hrsg.) Tagungsband "Mehrsprachigkeit und -kulturalität im Konflikt".


Vorträge

22.11.10 „Mehrsprachige Erziehung“, Grundschule Oesterholz, Dortmund
09.03.11 Schulausschuss, Stadt Dortmund, Vorstellung des Dortmunder Förderprojekts „Sprachliche Kompetenz für Schüler/innen mit Migrationshintergrund“
22.03.11 Integrationsrat, Stadt Dortmund, Vorstellung des Dortmunder Förderprojekts „Sprachliche Kompetenz für Schüler/innen mit Migrationshintergrund“
27.01.16 Ringvorlesung Sprachdidaktik, TU Dortmund, "Phasen und Besonderheiten des Schriftspracherwerbs bei bilingual deutsch-türkischen Grundschüler/innen"
01.07.16 Disputation "Entwicklung der Vokalschreibung bei bilingual deutsch-türkischen Grundschüler/innen: eine Fallstudie"
21.11.17 Vortrag am Centrum für Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (CEMES), VL unter der Leitung von Dr. Yazgül Simsek an der WWU Münster
03.07.19 Vortrag "Analyse des "Migrationshintergrundes" bei Schüler/innen mit und ohne Migrationserfahrungen", Fachtagung "Die Wirklichkeit ist mehrsprachig", DKH Dortmund

Nebeninhalt

Aktuelle Ankündigungen

Meine Veranstaltungen im Sommersemester 2021 werden aufgrund aktueller Gegebenheiten online geleitet und betreut. Hierzu ist ein Zugang zum Moodlearbeitsraum der jeweiligen Veranstaltung erforderlich. Sofern Sie zu meinen Veranstaltungen zugelassen sind, haben Sie automatisch einen Zugang zum Arbeitsraum erhalten.

Beachten Sie bitte, dass die Arbeitsräume zur Klausurvorbereitung des DaZ-Moduls seperat sind und je nach gewählter Vorlesung von mir (VL B1 GER, Germanisten Sprachliche Grundbildung Primarstufe/Sonderpädagogik), Prof. Dr. Sarah Schimke (NGER, Nichtgermanisten) oder von Dr. Shinichi Kameyama (GER, Germanisten) betreut werden.

DaZ-Werkstatt:

Regal mit Arbeitsmaterialien für Lernende mit Deutsch als Zweitsprache. Das Bild zeigt Möglichkeiten für die Nutzung von Materialien mit denen eine Diagnoseeinheit konzipierbar ist.